Anmeldeverfahren

Anmeldeverfahren

Der Anschluss einer Eigenerzeugungsanlage an das Niederspannungsnetz der SÜC ist für Fotovoltaik-, Biomasse-, Wasserkraft- und Windanlagen sowie für Blockheizkraftwerke (Mini-BHKW) möglich. Bitte beachten Sie bei der Anmeldung die im Folgenden dargestellten Schritte:

1. Anfrage

  • Möglichst noch bevor Sie eine Eigenerzeugungsanlage bestellen oder kaufen, sollten Sie eine schriftliche Anfrage an die SÜC richten.
    Hier finden Sie das entsprechende Dokument zum Download. Bitte schicken Sie es uns ausgefüllt und unterschrieben per Post zu.
  • Beachten Sie zusätzlich die VDEW-Richtlinie für den Anschluss und Parallelbetrieb von Eigenerzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz (4. Ausgabe 2001, VWEW-Verlag).
  • Wie geht es weiter? Nach der Netzprüfung teilen wir Ihnen so bald wie möglich schriftlich den Verknüpfungspunkt mit unserem Netz mit. Diese Zusage ist auf 3 Monate befristet.

2. Anmeldung

Sobald wir Ihnen den Netzverknüpfungspunkt schriftlich mitgeteilt haben und die einzelnen Komponenten feststehen, melden Sie Ihre Anlage bei der SÜC bitte mit folgenden Unterlagen an:

  • Anmeldung zum Anschluss an das Niederspannungsnetz durch einen eingetragenen Elektroinstallateur mit den Originalunterschriften des Anlagenbetreibers, des Grundstückseigentümers und des eingetragenen Elektroinstallationsunternehmens
  • Datenerfassungsblatt mit den technischen Daten der Anlage und den Originalunterschriften des Anlagenerrichters, des Grundstückseigentümers und des eingetragenen Elektroinstallationsunternehmens.
    Die entsprechenden Dokumente zum Download finden Sie hier:
    Datenerfassungsblatt PV-Anlage
    Datenerfassungsblatt BHKW (Bio nach EEG bzw. KWK-G)
    Datenerfassungsblatt Windenergie- oder Wasserkraftanlage
    Datenerfassungsblatt Energiespeicher
  • Übersichtsschaltplan (einpolige Darstellung) mit den Daten der eingesetzten Betriebsmittel und der Verbindung zur Hausanschlusssicherung mit Potentialausgleich
  • Beschreibung der Schutzeinrichtungen
  • Beschreibung der Art und Betriebsweise des Wechselrichters
  • Nachweis über die Erfüllung der an den Wechselrichter gestellten Forderungen (EG-Konformitätserklärung, Konformitätsnachweis Erzeugungseinheit G.2 nach der VDE-AR-N 4105 und Konformitätsnachweis NA-Schutz G.3 nach der VDE-AR-N 4105)
    Für Fotovoltaik-Freiflächenanlagen benötigen wir: Nachweis, dass die Anlage die Voraussetzungen von § 11 Absatz 3 und 4 EEG erfüllt
  • Für Biomasseanlagen benötigen wir den Nachweis der eingesetzten Brennstoffe

3. Inbetriebsetzung

Sobald uns sämtliche Unterlagen zur Anmeldung vorliegen und Ihre Anlage installiert ist, können der Einspeisezähler gesetzt und die Anlage in Betrieb genommen werden.

  • SÜC Strom
  • SÜC Erdgas
  • SÜC Wasser
  • SÜC Fernwärme
  • IT/Glasfaser
  • SÜC Bus
  • AQUARIA